Anthroposophie & Naturwissenschaft

 

Zwischen Naturwissenschaft und Anthroposophie scheint eine unüberwindliche Kluft zu bestehen. Genaueres Zusehen zeigt aber, dass die Anthroposophie Bereiche des Denkens und Erkennens erhellt, die in der Naturwissenschaft stillschweigend vorausgesetzt werden. Die Anthroposophie kann deshalb Grenzfragen beantworten, an denen die Naturwissenschaften notwendig scheitern.

 

 

 

Download
Labortische zu Altären - neue Möglichkeiten und Fragen zur Gentechnik (2016)
Labortische zu Altären.pdf
Adobe Acrobat Dokument 232.9 KB
Download
Die Entdeckung des Homo naledi - Reflexionen zum Rhythmus der Menschwerdung (2015)
Die in Südafrika entdeckte, vermeintliche neue Menschenart Homo naledi bestätigt eindrucksvoll, dass die Evolution des Menschen mit dem aufrechten Gang, den Gliedmaßen und dem Stoffwechselsystem begann und erst allmählich zur Ausbildung des Kopfes voranschritt. In der Embryonalentwicklung zeigt sich eine umgekehrte Entwicklungstendenz vom Kopf hin zu den Gliedmaßen. Diese Gegenläufigkeit der Entwicklungsrichtungen wird im Licht des anthroposophischen Reinkarnationsgedankens diskutiert. (Publiziert in Die Drei, 11/2015, S. 53-60)
Die Entdeckung des Homo naledi - Die Dre
Adobe Acrobat Dokument 859.0 KB
Download
Evolution im Doppelstrom der Zeit (2010)
Das Leben und seine Evolution werden nur verständlich, wenn man ihre innere Struktur erkennt, die mit der Struktur des Bewusstseins identisch ist. (Erschienen in Die Drei, Heft 10/2010)
Die gemeinsame Struktur von Evolution un
Adobe Acrobat Dokument 9.2 MB
Download
Vorwärts und rückwärts ist die Evolution immer nur Mensch (2010)
Darwinismus, Goetheanismus und Anthroposophie bilden einen methodischen Dreischritt mit zunehmender Vertiefung des Entwicklungsgedankens. (Erschienen in Das Goetheanum, 8/9 2010)
Anthroposophie und Darwinismus.pdf
Adobe Acrobat Dokument 157.0 KB
Download
Anthroposophie und Molekularbiologie (2008)
(Erschienen in Der Merkurstab Heft 4/2008)
Anthroposophie und Molekularbiologie.pdf
Adobe Acrobat Dokument 295.4 KB
Download
Bioethik und Reinkarnation: Die notwendige Erweiterung des biologischen Menschenbildes durch Geist-Erkenntnis
Die biotechnische Medizin schreitet mit großen Schritten voran und erzielt immer neue, bis dahin jeweils für unmöglich gehaltene Durchbrüche. Der Wunsch nach Heilung von Krankheiten vermischt sich dabei mit immer tiefgreifenderen Möglichkeiten des Eingriffs in das biologische Schicksal. Welche Ethik kann hier noch handlungsleitend sein? In diesem Artikel werden die erfahrbaren Geistinhalte der Anthroposophie und die Ideen von Reinkarnation und Karma als menschengemäße Anschauung vertreten, die zu Orientierungshilfen für die ethischen Fragen der modernen medizinischen Technologien werden können.
Bioethik und Reinkarnation.pdf
Adobe Acrobat Dokument 213.5 KB